Wie schreibt man nach einem Bindestrich?

Großschreibung nach dem Bindestrich Der Bindestrich verbindet Wörter, sowohl am Zeilenende als auch bei Wortzusammensetzungen. Schreibst du den Bindestrich mitten in einem Wort, um den Zeilenbruch anzuzeigen, schreibst du natürlich klein weiter.

Wie wird nach Bindestrich geschrieben?

Nach einem Bindestrich wird immer klein weitergeschrieben, es sei denn, es folgt ein Substantiv. Schreiben Sie also so weiter, wie Sie die Wörter auch ohne Bindestrich geschrieben hätten.

Wie schreibt man nach einem Bindestrich?

Wird nach einem Bindestrich immer groß geschrieben?

Schreibt man nach dem Gedankenstrich groß oder klein? Generell gilt: Nach einem Gedankenstrich wird kleingeschrieben. Wie immer ist die Ausnahme, dass alle Wörter, die auch im Satzinneren großgeschrieben werden (wie Substantive und Eigennamen) ihre Schreibweise behalten.

Wann Bindestrich mit Leerzeichen?

Die Verwendung des Mittestrichs nach DIN 5008

Mittestrich als/bei… Regel Beispiel
Bindestrich 1 Der Bindestrich verbindet mehrere Wörter miteinander. Es wird kein Leerzeichen gemacht. Eva-Maria Baden-Baden
Bindestrich 2 Treffen in zusammengesetzten Substantiven drei Vokale aufeinander, steht ein Bindestrich. Tee-Ernte

Wo setzt man den Bindestrich?

Der Muss-Bindestrich

Der Bindestrich muss verwendet werden, um Zusammensetzungen mit Wortgruppen zu bilden. Das Gleiche gilt für Zusammensetzungen mit Abkürzungen, Ziffern und Zahlen. Der Bindestrich dient auch als Ergänzungsstrich, wenn Wortteile eingespart werden.

Wie trennt man mit Bindestrich?

Passt ein Wort nicht mehr in die Zeile, kann man es durch Silbentrennung teilen und einen Teil in die nächste Zeile schreiben. Der Bindestrich wird direkt hinter die Silbe in der oberen Zeile gemacht, in der unteren Zeile fängt das Wort klein an. Diese Trennung ist jedoch nur zwischen zwei Silben möglich.

Wann Bindestrich zwischen zwei Nomen?

Zusammengesetzte Substantive werden laut Duden grundsätzlich zusammengeschrieben (z.B. Handcreme). In manchen Fällen, z.B. bei Aneinanderreihungen oder zur besseren Lesbarkeit, setzt man Bindestriche ein, anstatt die Wörter zusammen zu schreiben (z.B. Lotto-Annahmestelle, Vertriebs-Joint-Venture).

Wird nach Spiegelstrich groß oder klein geschrieben?

[A] Nach dem Gedankenstrich – ob in einem Satz oder in einem Titel – wird sozusagen normal weitergeschrieben, das heißt, es tritt kein Wechsel zwischen Klein- bzw. Großschreibung ein, so wie auch nach einem Komma, einem Semikolon.

Wo kommen Leerzeichen hin?

Das Leerzeichen vor Symbolen

Im Allgemeinen steht zwischen Zahl und Symbol ein Leerzeichen. Das wird besonders gern beim Prozentzeichen vergessen – weil es sonst „ja so komisch aussieht“. Aber das Prozentzeichen ersetzt nun einmal das Wort „Prozent“, und dieses würde auch ein Leerzeichen erfordern.

Ist der bis strich lang oder kurz?

Formales. Laut DIN 5008 müssen Sie das Wörtchen “bis” durch einen Langstrich (Gedankenstrich, Halbgeviertstrich) ersetzen. Die Norm fordert, davor ein geschütztes Leerzeichen einzufügen.

Wann setzt man ein Bindestrich im Satz?

Gedankenstriche als Zeichen einer Pause

eingeschobene Satzteile kennzeichnen, die Ihre eigentliche Aussage ergänzen oder konkretisieren. Anstelle der Gedankenstriche sind auch Kommas oder Klammern möglich („Ab 1. August – pünktlich zur Erweiterung unseres Sortiments – verlängern wir unsere Öffnungszeiten“).

Wie macht man ein Bindestrich?

Sie drücken gleichzeitig die „Strg“ und die „Minustaste“ auf dem Nummernblock. So erzeugt Word den langen Gedankenstrich automatisch: Der kurze Bindestrich steht nie zwischen zwei Leerzeichen.

Wann muss man groß und Kleinschreibung?

Am Satzanfang schreibt man groß, auch in der wörtlichen Rede. Alle Nomen werden großgeschrieben. Typische Nomenendungen sind „-heit“, „-keit“, „-nis“, „-ung“, „-in“, „-tum“, „-schaft“. Nominalisierungen schreibt man groß.

Wie schreibt man nach Aufzählungszeichen weiter?

Kommas und Schlusspunkte nach den Stichpunkten

Handelt es sich um vollständige Sätze, steht nach jedem Stichpunkt ein Schlusspunkt. Nach Wortgruppen oder Einzelwörtern folgen (eigentlich) Kommas – und nach der letzten Wortgruppe oder dem letzten Einzelwort folgt (eigentlich) ein Punkt.

Ist der bis-strich lang oder kurz?

Formales. Laut DIN 5008 müssen Sie das Wörtchen “bis” durch einen Langstrich (Gedankenstrich, Halbgeviertstrich) ersetzen. Die Norm fordert, davor ein geschütztes Leerzeichen einzufügen.

Wie geht Gedankenstrich?

Um einen Gedankenstrich in Windows und Mac einzufügen, drücken Sie gleichzeitig [Alt] + [-].

Zur Verwendung des Gedankenstrichs auf einem Windows-PC gibt es verschiedene Tastenkürzel:

  1. Die einfachste Tastenkombination lautet [Alt] + [-].
  2. Auch über den Ziffernblock können Sie einen Gedankenstrich erzeugen.

Wie benutzt man einen Gedankenstrich?

Gedankenstriche als Zeichen einer Pause

  1. eingeschobene Satzteile kennzeichnen, die Ihre eigentliche Aussage ergänzen oder konkretisieren. Anstelle der Gedankenstriche sind auch Kommas oder Klammern möglich („Ab 1. …
  2. den letzten Satzteil abgrenzen („Am 1.

Wie schreibe ich Danke schön?

  • „danke schön“ schreibt man immer getrennt: Danke schön für Ihr freundliches Mail. Das „Dankeschön“ schreibt man immer zusammen, weil es ein Hauptwort ist: Er sprach ein Dankeschön an alle Beteiligten aus.

Wie schreibt man von zu Hause?

Laut Duden ist die empfohlene Schreibweise zu Hause. Wir stimmen dieser Empfehlung zu und argumentieren damit, dass dies die alte Schreibweise darstellt. Tatsächlich war zuhause (und zuhaus) bis 2004 falsch. Nur in Österreich und der Schweiz gibt es diese alternative Schreibung schon länger.

Wie schreibt man nach spiegelstrichen?

  • [A] Nach dem Gedankenstrich – ob in einem Satz oder in einem Titel – wird sozusagen normal weitergeschrieben, das heißt, es tritt kein Wechsel zwischen Klein- bzw. Großschreibung ein, so wie auch nach einem Komma, einem Semikolon.

Wie schreibt man nach Stichpunkten?

Da Stichpunkte als Ergänzung eines Satzes wie normale Aufzählungen behandelt werden, schließen sie mit einem Komma. Nach dem letzten Stichpunkt folgt ein Satzpunkt. Das Komma entfällt jedoch, wenn Sie einzelne (in der Regel die beiden letzten) Stichpunkte mit „oder“, „und“ oder „sowie“ verbinden.

Wann benutzt man langen Bindestrich?

Der Halbgeviertstrich (–), auch Langstrich, ist ein waagerechter Strich von der Länge eines Halbgevierts. Er wird als Gedankenstrich, Bis-Strich und Streckenstrich sowie bei Geldbeträgen verwendet.

Wann Bindestrich im Text?

Der Gedankenstrich wird häufig dort verwendet, wo man in der gesprochenen Sprache eine deutliche Pause macht. Oft könnten in solchen Fällen auch andere Satzzeichen wie Kommas oder Klammern gesetzt werden.

Wie sagt man danke ohne danke zu sagen?

Einfach so, ohne große Geste oder viele Worte. Zeigen Sie unbedingt, dass Sie sich über die nette Geste freuen. Schon aus Höflichkeit. Ein Lächeln genügt oft schon, oder auch ein „Gern geschehen“ oder „Gerne wieder“.

Was ist netter Danke oder Dankeschön?

„Dankeschön“ ist die richtige Rechtschreibung, wenn es sich um ein Nomen handelt. „Danke schön„/“danke schön“ schreibt du, wenn es sich um eine Dankesformel handelt. Die einzig falsche Schreibweise ist „dankeschön“. Im Zweifelsfall kannst du auch einfach „Danke“ schreiben, das ist nämlich in allen Fällen korrekt.

Wie schreibt man für morgen?

Das Wort ‚morgen' wird kleingeschrieben, wenn es sich auf den nächsten Tag bezieht, zum Beispiel in ‚bis morgen', ‚morgen früh' oder ‚ab morgen'. Das Wort ‚Morgen' wird großgeschrieben, wenn es sich auf die Tageszeit bezieht, zum Beispiel in ‚guten Morgen' oder ‚heute Morgen'.

Like this post? Please share to your friends:
Geef een reactie

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: